Joomla! Customizing

13. Februar 2015

Nützliche und starke Plugins und Module habe ich Ihnen bereits in meinem letzten Beitrag Vorgestellt, aber was ist wenn kostenlose Erweiterungen nicht alle Leistungen enthalten, die Sie für Ihre Webseite benötigen? Customizing ist hier das Stichwort. Joomla! lässt sich Wunderbar und oft ohne großen Aufwand an Ihre Wünsche Anpassen.

K2 Erweiterung für Joomla!

Die Erweiterung K2 bietet einem eine Komfortablere Lösung für Beiträge und Kategorien. Außerdem lässt sich diese Erweiterung leicht an Ihre Bedürfnisse anpassen, durch die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten und durch das Template System von K2, hat man die Möglichkeit die Ansicht von Beiträgen, Kategorien und Kategorie Ansicht nach Ihren Wünschen zu gestalten. Auch abweichende Layout Ansichten sind damit kein Problem, da Kategorien und Beiträge individuell ausgegeben werden können. Durch das ersetzten der System Funktionen, Beiträge und Kategorien, mit Hilfe von K2, hat man durch die Customized Templates, die Möglichkeit Joomla! neu zu erfinden.

Gekauftes Template oder eigenes ?

Die Frage wird uns oft gestellt und in dem seltensten Fällen lohnt es sich, auf ein gekauftes Template zurückzugreifen. Warum? Will man ein gekauftes Template anpassen sei es Farben oder augenscheinliche Kleinigkeiten kann man den zeitlichen Aufwand für solche Änderungen unmöglich kalkulieren. Oftmals sind diese Templates schon so verstrickt, das einfache Anpassungen möglichst schwer umzusetzen sind oder es verbirgt sich ein eigenes kleines Framework in dem Template, das Änderungen ohnehin schon schwer macht. Wir haben solche Anpassungen schon öfter durchgeführt und können aus Erfahrung nur sagen, das gekaufte Templates sich eigentlich nur lohnen, wenn man sie nicht weiter Anpassen will, ansonsten sprengen kleinere Anpassungen den Zeit und Budgetrahmen.

Migration oder Neuumsetzung ?

Für bereits bestehende alte Joomla! Seiten kommt irgendwann diese Frage auf, wobei die meisten erstmal an eine Migration denken. Hierbei sollte man folgendes beachten, welche Joomla! Version besitzt man? Alles unter 1.5 macht eigentlich keinen Sinn. Wie viele Plugins und Module werden benutzt und werden diese auf der Aktuellen Joomla! Version noch Unterstützt? Sollte man überhaupt eine Aktuelle Joomla! Version anstreben? Ja! Alle Joomla! Versionen unter 2.5 weisen erhebliche Sicherheitsmängel auf und werden auch nicht weiter mit Sicherheitspatches versorgt. Joomla! 2.5 wird zwar noch weiter unterstützt, was Sicherheit Updates angeht, aber sinnig ist es allemal diese auch auf 3.x zu updaten. Hat man all diese Fragen geklärt, ist ein Update von 1.5 zu 2.5 kein Problem sowie von 2.5 zu 3.0. Bei Komplexeren Seiten, die noch auf Joomla! 1.5 oder niedriger laufen ist es meistens die beste Lösung diese einfach Neu um zusetzten, anstatt die gleiche Zeit in eine vielleicht scheiternde Migration zu investieren.

Eigene Module/Plugins

Durch MVC Struktur in Joomla! ist es ein leichtes für bestimmte Anforderungen auch ein eigenes Modul oder Plugin zu entwickeln. Hier haben sie uneingeschränkte Möglichkeiten, um Ihre Wünsche umzusetzen.